Baumuster-Centrale Zürich

Den Newsletter der Baumuster-Centrale finden Sie hier.

Neu in der Sammlung:

Mineralwerkstoffe von Studer Handels AG

Acrylgebundener Mineralwerkstoff lässt sich wie Holz bearbeiten. Er ist allerdings härter als Holz und erfordert robuste Sägen und Fräsen. Der Werkstoff lässt sich problemlos schleifen, unter anderem um Flecken und Kerben zu beseitigen. Das Verkleben ist nahezu optisch fugenlos möglich. Die porenfreie Oberfläche mit glatter, nahtloser Optik bietet sich auch für anspruchsvolle Anwendungen mit erhöhten Hygieneanforderungen an. Er besteht zu einem Drittel aus Polymethylmethacrylat (PMMA) und zu zwei Dritteln aus dem Mineral Aluminiumhydroxid, das aus Bauxit gewonnen wird. Der Verbundwerkstoff lässt sich bei Temperaturen um 160 °C verformen (biege-, druck-, zug- und zugdruckumformen). Bei helleren Farben und geringer Plattenstärke ist er lichtdurchlässig. Die Oberfläche kann matt, halbmatt oder glänzend sein. Acrylgebundener Mineralwerkstoff wird als dekoratives Oberflächenmaterial für sämtliche Innenausbauten, jedoch vorwiegend für Nasszellen und Arbeitsplätze mit hohen Hygieneanforderungen verwendet.

 

Die Herstellung von acrylgebundenem Mineralwerkstoff erfolgt durch das Mischen von flüssigem Polymethylmethacrylat (PMMA) mit dem Mineral Aluminiumhydroxid und einem entsprechenden Pigment. Um Platten herzustellen, wird das Gemisch auf ein Stahlfliessband gegossen. Für Formteile werden Metallformen verwendet. Nach dem Erkalten können die Platten und Formteile weiterverarbeitet werden. Für die Herstellung der gemusterten Platten und Formteile wird bereits gehärteter, zerkleinerter Mineralwerkstoff beigegeben.

 

Richlite® und Designpanel in der Sammlung

Mit der Papier-Verbundwerkstoffplatte Richlite® zeigt die Studer Handels AG in der SBCZ eine extrem robuste und ökologische Variante für Küchenarbeitsplatten, Badezimmereinrichtungen (Waschtische, Toilettenwände) sowie für den Möbelbau im Innen- und Aussenbereich. Die Platten mit dem matten Finish bestehen aus 65% Recyclingpapier und 35 % Phenolharz. Das verwendete Phenolharz trägt das ECOBind™-Label, weil es keine flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) ausstösst.
Mit den Produkten von Designpanel deckt die Studer Handels AG den Bereich transparenter Kunststoffe für Lichtanwendungen ab. Mit einer Vielzahl an Inlays aus Textilien, Metall oder organischen Materialien, mit reliefartigen Strukturen in den Oberflächen und mit einem breiten Farbspektrum stehen den Gestaltenden eine grosse Bandbreite an Designs zur Verfügun

03.11.2020

Die Studer Handels AG ist ab diesem Jahr wieder in der Baumuster-Centrale Zürich mit Ihren Produkten vertreten.